Ganz cool bleiben: So lässt sich Wut in den Griff bekommen

Ganz cool bleiben: So lässt sich Wut in den Griff bekommen

Wut kostet Energie, Zeit und Nerven – meistens sind auch andere neben einem selbst involviert. Dennoch ist wohl jeder einmal wütend. Entscheidend ist, wie damit umgegangen wird.

Unterdrücken der eigenen Wut kann keine Lösung sein – unter Umständen lassen sich die freiwerdenden Energien sogar positiv nutzen, was ganz von der jeweiligen Situation abhängt. Kleinigkeiten bringen uns oft auf die Palme – ob der kleine Fleck auf der neuen Hose oder der nervende Chef. Oft kann man kurz danach wieder über die Situation und mit den Beteiligten gemeinsam darüber lachen. Manchmal beginnt es dann aber doch zu brodeln und dann kommt nur die Gelegenheit, bis es knallt, wie ein Vulkan. Wut kann man nicht nur in den Griff bekommen, sondern auch für sich positiv nutzen.

Ein Weg dies zu lernen ist die NLP Practitioner Ausbildung an der Zugspitzakademie München. Hier geht es um den gesamten Menschen und wie er seine Potentiale abrufen und nutzen kann. In der NLP Ausbildung wird der Interessent da abgeholt, wo er steht, was einen individuellen Fortschritt und Einstieg ermöglicht. Nicht das Programm macht den Menschen, sondern bei NLP nutzt der einzelne für sich lediglich die NLP Methode, um Blockaden, Ängste oder auch Wutausbrüche zu überwinden.

 

Wie kommt es überhaupt zur Wut?

Wut zeigt uns klar, dass etwas nicht nach unseren Vorstellungen läuft – auch andere kriegen das im Normalfall so sofort mit. Ob sie das dann auch verstehen steht auf einem anderen Blatt. Wut ist also die Kritik an einem Ist-Zustand und als Aufforderung zu verstehen diesen Zustand im eigenen Interesse schnellst möglich zu verändern.

Wenn man also richtig mit Wut, Zorn und Ärger umgeht, dann können sie durchaus auch einen positiven Effekt auf das eigene Leben haben, denn zu oft lässt man alles schleifen – meistens allein aus Bequemlichkeit. Wer an seiner Wut arbeitet, der wird gesünder leben, denn so sinkt auch das Risiko einen Herzinfarkt zu bekommen.

Wut ist immer dann ungesund, wenn man selber und auch andere unter der eigenen Wut leiden müssen. Mit NLP München wird ein wirkungsvolles Mindset gegen solchen Schaden etabliert, denn mit NLP kann der einzelne zunächst sich selbst, aber nach seiner Ausbildung auch anderen helfen.

 

Unterdrückte Wut staut sich auf und sammelt sich einfach weiter

Meistens macht unterdrückte Wut auch krank oder führt zu anderen Problemen, wie beispielsweise Frustessen. Geschieht das einmal ist es noch kein Problem, aber wird es zum Ventil, ist das Problem perfekt. Ein spontaner Wutausbruch lässt sich auch nicht steuern oder kanalisieren, daher ist er unberechenbar. Wenn man sich konstruktiv mit den eigenen Emotionen auseinandersetzen will, dann muss man sich seinen Gefühlen und auch seiner Wut stellen.

In einem weiteren Schritt gilt es dann nach den Ursachen der Wut zu fahnden. Dabei gilt es Ruhe zu bewahren und klar zu bleiben, denn nur so lässt sich auch objektiv eine Verbesserung des individuellen Zustandes erzielen. Jeder der einmal richtig Dampf ablässt und seiner Wut freien Lauf lässt, wird diese dadurch auch noch nicht los. Indem man seine Wut dem anderen zeigt ohne ihn zu verletzen, hilft man sich selbst und dem Gegenüber mit dem Umgang von Zorn und Wut. Mit dem offenen Zeigen und der klaren Kommunikation kann man dann auch gemeinsam Veränderungen angehen, geeignete Methoden vermittelt da die NLP Ausbildung München. So lässt sich bereits aktiv damit umgehen, wenn man wieder merkt, dass die Wut langsam hochkommt.

 

Natürlich ist es wichtig, dass auch das Gegenüber zur Kooperation und zum Dialog bereit ist. Die Bekämpfung der Wut ist schließlich keine Einbahnstraße. Um in einer akuten Situation mit der Wut fertig zu werden, rät Experte Dr. Bär: „Atmen Sie zehn Mal bewusst und tief ein und aus. Wenn Sie die Möglichkeit haben, gehen Sie einmal um den Block, das kühlt das Gemüt ab und macht den Kopf frei. Und schreiben Sie die Wutauslöser auf – so erhalten Sie mehr Klarheit über Ihre Gedanken.“

Aus diesem Schritt kann sich dann auch der Wunsch nach Veränderung ableiten. Mit der NLP Methode hat die Zugspitzakademie München diverse NLP Seminare in München Seminare und Ausbildungen im Angebot, die einem wieder helfen, Herr seiner Emotionen und auch seiner Wut zu werden. Dieser Change bedarf aber Zeit, denn alte Muster und Verhaltensweisen lassen sich nicht eben so abschütteln.

Mit NLP München ist ein Methodensatz gegeben, der für jeden den individuell passenden Ansatz bereithält. So verschieden wie die einzelnen Menschen ist auch die Verwendungsweise von NLP, denn es richtet sich nach jeder Person individuell, aber ohne den Respekt vor dem Gegenüber zu verlieren. Wut kann man nutzen – man muss es nur wollen, denn sonst schwelt der Vulkan einfach weiter in einem.

Mehr in unseren NLP Practitioner Ausbildungen München

Freue mich auf Dich

Dirk